Wasserionisierer von Aquion

Basisches AktivWasser

Fazit Trinkwasser heute


Leitungswasser
muss den Kriterien der Trinkverordnung (TVO) entsprechen. Es enthält dennoch Rückstände an Schwermetallen, Pestiziden, Arzneimitteln... (siehe Reportage über die Trink- und Mineralwasserqualität in Deutschland)

Mineralwasser: Neuen wissenschaftlichen Untersuchungen zufolge haben Forscher der Universität Frankfurt eine hormonelle Wirkung (Östrogen) von Wasserflaschen aus Plastik auf das darin enthaltene Mineralwasser bei 12 von 20 Mineralwassermarken nachgewiesen.

Sprudelwasser: Die Kohlensäure im Sprudelwasser macht das Wasser sauer, d.h. der pH-Wert des Wassers liegt unter 7. Dies ist von großem Nachteil, da saures Wasser das Säure-Basen-Gleichgewicht des Körpers beeinträchtigt und somit unsere Gesundheit.

Basisches AktivWasser

Daraus wird einfach ersichtlich, daß es wichtig ist, nach neuen Möglichkeiten zu suchen, um ein qualitativ gutes Wasser zu trinken. Wasser ist nicht gleich Wasser. Basisches AktivWasser erfüllt vielen Kriterien, die man an ein Wasser stellen kann.
Es hat folgende Eigenschaften:

Es hat einen basischen pH-Wert (liegt über 7).
AktivWasser sorgt für mehr Sauerstoff und neutralisiert Säuren durch seine basische Eigenschaft. Es hilft den pH-Wert im Körper zu regulieren und setzt viel für den Stoffwechsel nutzbaren Sauerstoff frei. Es bringt Gesundheit durch Säure-Basen-Ausgleich.

Es ist antioxidativ, weil reich an Elektronen (Redox-Potential).
AktivWasser bekämpft den Zellverfall: Durch die Ionisierung gelangen viele Elektronen ins AktivWasser. Dies zeigt sich in einem physikalisch messbaren niedrigen Redoxwert, einer Spannung von etwa -300 mV. Leitungswasser und Mineralwasser weisen einen Wert von etwas +300 bis +500 mV auf, können somit keine Elektronen abgeben. So stoppt AktivWasser mit seinen vielen Elektronen die freien Radikale. Es bringt Vitalität, bremst vorzeitiges Altern und hilft oxidativen Stress zu bekämpfen.

Es ist sehr zellgängig durch seine feine Struktur (Clustergröße).
AktivWasser sorgt für eine bessere Nährstoffbeförderung: Mit sechs Molekülen sind seine Cluster viel kleiner als die von Leitungswasser mit ca. 15 bis 20 Molekülen. Aufgrund der einmaligen feinen molekularen Struktur, kann es leicht in jede Zelle eindringen und somit die Aufnahme der Nährstoffe erleichtern. Auch das Trinken macht Freude, denn das Gefühl vom "Wasserbauch" kommt nicht auf. AktivWasser trinkt sich leicht. Menschen, die üblicherweise sich überwinden müssen, um im Laufe des Tages regelmäßig zu trinken, erleben mit dem AktivWasser, wie leicht Trinken sein kann.

Es ist sehr rein durch die Feinfiltrierung.
Ein elektronisch gesteuerter Aktivkohle-Hochleistungsfilter reinigt das Leitungswasser hinsichtlich Schadstoffe wie Pflanzenschutzmittel, Schwermetalle aber auch Arzneimittelrückstände... Das staatlich anerkannte und unabhängige Labor CAL in Darmstadt stellte 2011 ein Gutachten über die Qualität des AktivWassers aus. Gern senden wir es Ihnen auf Anfrage zu.

Es ist lebendiges Wasser.
Es wurden Wasserkristall-Fotos vom AktivWasser (digitale Fotos von gefrorenen AktivWasser-Molekülen) nach dem Verfahren von Prof. Dr. Emoto (Japan) erstellt. Das untersuchene AktivWasser stammt aus einem Aquion Wasserionisierer mit dem Zusatzmodul "e-smog Protektor" (elektro-magnetischer Schutz). Die mikroskopische Untersuchung der Wasserkristalle hat ergeben, daß AktivWasser eine sternförmige schöne geordnete und harmonische Struktur wie Quellwasser aufweist.

Wenn man die Kosten zur Anschaffung des Wasserionisierers und die 1-2 benötigten Filter (jährlich) berücksichtigt, kommt man auf einen Preis von 20 ct / L. Die Investition lohnt sich allemal, vor allem weil Aquion Wasserionisierer 15 Jahre Garantie haben.


Wie entsteht basisches Aktivwasser?

Basisches Aktivwasser ist das Produkt eines elektrophysikalischen Prozesses bei dem Leitungswasser ionisiert wird. Nachdem das Leitungswasser durch einen Vorfilter mit Aktivkohle gelaufen ist, wird in einer Elektrolysekammer mit Ionen-Trennmembran dem Wasser galvanischer Strom zugeführt. Dabei werden die alkalischen Mineralien wie Natrium, Kalium, Magnesium, Kalzium vom negativen Pol angezogen und die sauren Mineralien wie Chlor, Schwefel, Phosphor vom positiven Pol. Dabei werden Wassercluster und -moleküle getrennt und einem Teil des Wassers zusätzliche Elektronen zur Verfügung gestellt.


AktivWasser zum Trinken und für Basenbäder

Basisches AktivWasser ist besonders empfehlenswert bei Beschwerden der Übersäuerung, da es dazu beiträgt, Säure-Basen-Gleichgewicht wieder zu erlangen. Die starke Ionisierung des Wassers stärkt außerdem das Immunsystem. Basisches AktivWasser wird hauptsächlich als Trinkwasser verwendet. Die basische Ionisierung durch Wasserionisierer mit Aktivkohlefilter sichert eine nachhaltig hohe Trinkwasserqualität (in Bezug auf Mineralgehalt, Leitfähigkeit, pH-Wert, Redox-Potential, Clustergröße, Sauerstoffgehalt). Basisches Wasser empfehlen wir bei Dialysepatienten und Menschen mit Prostataleiden nicht.

Basisches AktivWasser kann aber auch sehr gut für äußere Anwendungen in Form von Basenbädern verwendet werden, z.B. für basische Fußbäder. Somit verstärken Sie die entschlackende Wirkung. Wir empfehlen zusätzlich, basische Körperpflege regelmäßig für die tägliche Hygiene und Pflege zu verwenden, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Basisches Trinkwasser, eine überwiegend basische Ernährung, basische Fußbäder und basische Körperpflege bilden zusammen den Weg zu mehr Säure-Basen-Gleichgewicht. Gern beraten wir Sie.

Testen Sie doch das basische AktivWasser.


Aquion Wasserionisierer

Aquion Wasserionisierer

Schon seit über dreißig Jahren forschen vor allem Japaner und Koreaner auf dem Gebiet der Wasserveredelung und entwickeln entsprechende Geräte. In Zusammenarbeit mit Korea ist die deutsche Firma Salux führend auf diesem Gebiet mit ihren Aquion WasserIonisierern. Sie bietet derzeit die sichersten WasserIonisierer der Welt an und setzt mit der Marke Aquion neue Sicherheitsstandards für Trinkwasser aus WasserIonisierern.

Alle Aquion WasserIonisierer verfügen über einen eingebauten Hochleistungsfilter, die von dem unabhängigen staatlichen Prüflabor CAL (Chemisch Analytisches Laboratorium) in Darmstadt 2011 untersucht und getestet wurden. Über die Ergebnisse des Filtertests wurde in einem ausführlichen Gutachten berichtet, das wir auf Anfrage gern senden.

Alle Aquion Wasserionisierer Modelle können mit einem sogenannten eSmog Protektor gegen einen Aufpreis ausgestattet werden, das das Biofeld vor elektromagnetischen Feldern schützt und das Risiko vor Elektrosmog-Belastung vermindert.

Sie haben eine 15 Jahre Vollgarantie. Wert- und Funktionserhalt werden durch jährliche Inspektionen (ab 6. Jahr) in der Salux Fachwerkstatt gewährleistet. Erforderliche Instandsetzungen erfolgen kostenlos.

Offizieller Vertriebspartner


Als offizieller Vertriebspartner bieten wir Ihnen diese hochwertigen Geräte an. Sehr ansprechende Finanzkaufmöglichkeiten über die IKANO Bank erleichtern den Erwerb.
Ein Liter Aquion AktivWasser kostet rund 20 ct je Liter inklusiv Geräteamortisation über 5 Jahre, Filterverbrauch und 275 Liter Leitungswasser. Sie können es sogar testen.

Hier geht es zu Vergleich Wasserionisierer.

Sie wünschen eine Beratung? Senden Sie uns bitte folgendes Formular oder kontaktieren Sie uns.

Informationen über Aquion Wasserionisierer

Kundennähe durch eine persönliche Beratung

* Pflichtfelder, die ausgefüllt werden müssen.


Ihre Nachricht






Mehr über Aquion WasserIonisierer hier.